computerbild-netztest-2013

Großer Mobilfunk-Netztest 2013: Computerbild ruft zum Mitmach-Test auf

Mobilfunknetze im Test: Das Branchenmagazin Computerbild ruft seine Leser aktuell zum deutschlandweiten Netz-Test auf. Mit dieser groß angelegten Aktion soll untersucht werden, wie gut die Netze der Mobilfunkbetreiber tatsächlich ausgebaut sind. Schließlich hat wohl jeder Handybesitzer schon mal die Erfahrung gemacht, dass Handynummern auch nach mehreren Anrufversuchen nicht erreichbar sind, Kurznachrichten nicht ankommen oder E-Mails einfach nicht geladen werden. Bereits im vergangenen Jahr hat Computerbild mit dem ersten mehrwöchigen Netztest für Furore gesorgt. Damals hatten fast 40.000 Handynutzer an der Studie teilgenommen. Die Telekom landete auf Platz 1, dahinter Vodafone, E-Plus und o2. Enttäuschend: Die UMTS-Verbindungen waren oft langsamer als versprochen, so die Tester

Handynutzer können per App ihr Netz testen

Das Prinzip des Mitmachtests ist so einfach wie genial. Mittels einer Gratis-App kann praktisch jeder Smartphone-Besitzer an dem Test teilnehmen. Einfach die App aufs Handy laden und wenn möglich mehrmals am Tag die Mobilfunkverbindung überprüfen. Die App ermittelt die Datenrate beim Senden und Laden von Daten, die Reaktionszeit bei der Kontaktaufnahme zu Internetservern sowie die Verzögerung beim Laden und Darstellen von Webseiten. Alle Messungen werden gespeichert und können vom Nutzer im Verlauf eingesehen werden. Die Anwendung, die in Zusammenarbeit mit der Dresdner Firma RadioOpt GmbH entwickelt wurde, vergleicht außerdem die eigenen Messungen mit Messungen anderer Nutzer. So erfährt man, ob die Transferraten im Durchschnitt, darüber oder darunter liegen.

Der App-Test ermöglicht eine möglichst breit gestreute Testanordnung, die mit herkömmlichen Methoden viel zu teuer und aufwändig wäre. Doch Kritiker sehen auch Schwachpunkte in der Methodik. So kann nicht ausgeschlossen werden, dass die großen Mobilfunkbetreiber ihre Mitarbeiter auffordern könnten, ebenfalls am Test teilzunehmen – vorzugsweise in Gegenden mit guter Verbindung. Theoretisch hieße das: Gegen die rund 120.000 Telekom-Mitarbeitern könnten die nur rund 4.600 E-Plus-Mitarbeiter nicht viel ausrichten. Selbst die rund 11.000 Vodafone-Mitarbeiter stünden gegen den rosa Riesen ziemlich schwach da. Doch dies sind nur Gedankenspiele. Je mehr unabhängige Smartphone-Nutzer an dem Netz-Test teilnehmen, desto objektiver dürfte das Ergebnis ausfallen.

Wo kann man die Netztest-App herunterladen?

Die Anwendung für den Netztest von Computerbild gibt es sowohl für iPhones als auch für Android-Smartphones. Beide Versionen der App sind kostenlos:

» Download: Computerbild Netztest als iPhone-Version (gratis)
» Download: Computerbild Netztest als Android-Version (gratis)

Wann erscheinen die Ergebnisse des Netz-Tests?

Wie auch im vergangenen Jahr dauert der Netztest mehrere Wochen, um ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erzielen. Der Netztest läuft bis Mitte September 2013. Die Ergebnisse erscheinen ab dem 5. Oktober 2013 in der Ausgabe 22/2013 von Computerbild sowie hier auf testnachrichten.de.

About Tim Schiller

ist freier Journalist und beschäftigt sich hauptsächlich mit Verbraucherthemen und Reisejournalismus. Er ist viel in der Welt unterwegs und schreibt regelmäßig Reiseberichte für diverse Webseiten.