Reise mietwagen-spanien

Erschienen am 21. Mai 2013 | von Tim Schiller

1

Mietwagen-Tipps 2013: So finden Sie den besten Tarif

Mietwagen im Urlaub buchen? Wer clever sparen will, sollte sich schon vor der Reise nach einem Mietauto umsehen, empfehlen die Experten der Stiftung Warentest. Das gilt auch für Mietfahrzeuge, die man in Deutschland mietet. Besonders beliebt sind derzeit Onlineportale, die über keine eigene Wagenflotte verfügen, sondern nur Mietverträge mit ortsansässigen Verleihern vermitteln. Hierzu gehören etwa Auto Europe, Cardelmar, Auto Escape oder Atlasoptionen. Einige dieser Mietwagen-Vermittler werben mit Vollkaskoversicherungen ohne Selbstbeteiligung. Doch auch hier lohnt sich ein genauer Blick in die AGB, so die Experten der Stiftung Warentest. Sonst kann es zu teuren Überraschungen kommen.

Keine Erstattung der Selbstbeteiligung ohne Polizeibericht

Laut Stiftung Warentest bieten einige Mietwagen-Vermittler Verträge ohne Selbstbeteiligung an, falls es zu einem Unfall kommen sollte. In der Regel muss der Mieter des Fahrzeugs im Falle eines Schadens zwar eine Selbstbeteiligung an den örtlichen Vermieter zahlen, er bekommt diese Summe aber wieder vom Vermittler zurück – so die Theorie.

Tatsächlich weisen einige Mietwagen-Vermittler in ihren Geschäftsbedingungen darauf hin, dass die Selbstbeteiligung nur dann erstattet wird, wenn ein amtlicher Polizeibericht vorliegt. So verlangt etwa das Portal Auto Europe diesen Polizeibericht selbst dann, wenn es keinen Unfallgegner gibt – etwa wenn es beim Einparken zu einer Beule kommt.

Vergleichsportale für Mietwagen

Onlineportale, die die Konditionen mehrerer Autovermietungen vergleichen und die günstigsten Preise finden, werden von den Experten der Zeitschrift Finanztest in ihrem aktuellen Heft (06/2013) als „hilfreich“ bezeichnet. Hierzu zählen beispielsweise die Anbieter Billiger-mietwagen.de, Mietwagen-check.de, Check24.de oder Ihrmietwagen.de. Laut Test ersparen diese Portale den Kunden viel Zeit, überdies seien die Ergebnisse meist übersichtlich und transparent gestaltet. Vorausgesetzt, der Kunde hat die nötigen Voreinstellungen bei der Mietwagensuche richtig gesetzt.

Tipps zur Mietwagensuche

Experten empfehlen für Mietwagen immer eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung. Aus den Mietbedingungen sollte allerdings hervorgehen, ob die Selbstbeteiligung im Schadensfall überhaupt nicht anfällt oder ob diese zunächst bezahlt werden muss und erst im Nachhinein erstattet wird.

In vielen Urlaubsländern sind einige Teile des Fahrzeugs nicht automatisch mitversichert. In Spanien etwa sind Reifen-, Glas-, und Unterbodenschäden oft nicht mitversichert. Die Finanztest-Experten raten daher, zumindest für Reifen- und Glasschäden diese Zusatzversicherung abzuschließen. Noch besser wäre es, sich vorher beim deutschen Autoverleiher oder Vermittler eine schriftliche Bestätigung geben zu lassen, aus der hervorgeht, dass auch diese Schäden mitversichert sind. Allerdings lassen sich längst nicht alle Mietwagenvermittler darauf ein.

Bei der Abholung sollte man sich den Mietwagen genau anschauen und unbedingt Fotos machen. Selbst wenn auf den ersten Blick alles in Ordnung erscheint, fällt manchem erst nach der ersten Tour auf, dass beispielsweise die Dachantenne fehlt. Die Tankbefüllung gehört zu den wohl häufigsten Ärgernissen bei Mietwagen. Fair ist ein voller Tank bei Abholung, den man vor der Rückgabe auch wieder voll machen sollte. Andernfalls drohen teure Tankgebühren im Nachhinein.

Mietwagenvermittler mit guten Testergebnissen

Bereits im April dieses Jahres hat Focus Money (Heft 15/2013) den boomenden Markt der Mietwagenvermittler unter die Lupe genommen. Untersucht wurden die Mietwagen-Angebote der Vermittler AutoEurope, SunnyCars und Holiday Autos sowie der Portale Check24, Mietwagen-Check und billiger-mietwagen.de. In mehr als drei Viertel der 80 Test-Anfragen fand billiger-mietwagen.de das günstigste Angebot und erreichte mit 63 von 80 günstigsten Mietautos den ersten Platz im Test. Knapp dahinter auf Platz Zwei landete Check24 mit immerhin 58 günstigen Angeboten. Weit abgeschlagen auf dem dritten Platz landeten AutoEurope und Mietwagen-Check – beide Portale fanden jeweils nur 14 der günstigsten Angebote.


Über den Autor

ist freier Journalist und beschäftigt sich hauptsächlich mit Verbraucherthemen und Reisejournalismus. Er ist viel in der Welt unterwegs und schreibt regelmäßig Reiseberichte für diverse Webseiten.



One Response to Mietwagen-Tipps 2013: So finden Sie den besten Tarif

  1. Pingback: Mietwagen Last Minute? Wer am Urlaubsort bucht, zahlt oft zu viel

Zurück nach oben ↑