drucker-test-2014

Drucker-Test 2014: Stiftung Warentest testet Laser- und Tintendrucker

Im aktuellen Drucker-Test 2014 hat die Stiftung Warentest Laserdrucker und Tintenstrahldrucker getestet. Die Frage, ob Laser oder Tintenstrahl besser druckt, kann aber nicht wirklich beantwortet werden. Vielmehr sollte man sich fragen: Für welchen Zweck sind die verschiedenen Druckertypen besser geeignet? Und darauf hat die Stiftung Warentest in ihrem aktuellen Druckertest einige Tipps. Vor allem haben sich die Tester Multifunktionsdrucker mit und ohne Fax-Funktion genauer angeschaut. Diese Kombigeräte sind momentan sehr beliebt. Doch taugen sie auch was?

Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker?

Bevor man sich einen neuen Drucker zulegt, sollte man sich selbst die Frage beantworten: Wofür brauche ich den Drucker? Denn neben der Preisfrage sollte man sich im Klaren darüber sein, was man hauptsächlich druckt und wie häufig. Die legendäre eierlegende Wollmilchsau gibt es gerade bei Druckern nämlich nicht. Wer häufig farbige Fotos ausdruckt, ist mit einem Tintenstrahldrucker besser beraten. Diese sind im Textdruck wiederum nicht so scharf wie Laserdrucker. Andersrum sind Laserdrucker beim Fotodruck nicht wirklich überzeugend, so die Tester.

Fotodruck mit Tintenstrahldrucker ist nicht billig

Wer zuhause gerne Fotos ausdruckt, sollte bedenken, dass das nicht gerade günstig ist. Die Kosten für die Tinte sind oft höher als wenn man die Abzüge beim Fotohändler oder Online-Fotodiensten bestellt. So haben die Experten der Stiftung Warentest ausgerechnet, dass ein A4-Ausdruck auf dem heimischen Tintenstrahldrucker zwischen 75 Cent und 1,90 Euro allein für die Tinte kostet. Fotopapier und Anschaffungskosten für den Drucker noch nicht mit eingerechnet. Immehin hat der Selbstdruck den Vorteil, dass man sich den Weg zum Fotoladen spart und nicht tagelang auf seine Ausdrucke warten muss.

Farblaserdrucker meist schneller

Wer nicht viel Wert legt auf brilliante Fotoqualität, könnte mit einem Farblaserdrucker besser beraten sein. Denn diese sind beim Textdruck und bei farbigen Grafiken meist besser als Tintenstrahldrucker. Außerdem sind Farblaserdrucker laut Test viel schneller als Tintenstrahlgeräte. Und noch ein Plus von Farblaserdruckern: Da sie im Gegensatz zu Tintendruckern mit Tonerpulver arbeiten, können sie nicht vertrocknen. Wer also nur selten Farbausdrucke macht, fährt mit einem Farblaserdrucker auf Dauer unter Umständen günstiger, heißt es im Test. Und das, obwohl sie in der Anschaffung rund 100 bis 200 Euro teurer sind als Tintenstrahldrucker. Allerdings brauchen Farblaserdrucker mehr Platz, da sie in der Regel größer sind als Tintendrucker.

Für Billigdrucker gilt: Der Geizige zahlt drauf

Wegen der hohen Druckkosten rät die Stiftung Warentest weiterhin von Billigdruckern ab. Das gilt sowohl für billige Tintenstrahldrucker als auch für billige Laserdrucker. Wichtig auch: Wer mit Fremdtinte sparen möchte, sollte ebenfalls auf Billigdrucker verzichten. Denn diese haben meist Kombipatronen mit integriertem Druckkopf. Bei solchen Systemen sei der Spareffekt von fremder Druckertinte aus dem Tintenshop in der Regel geringer als bei Systemen mit Einzeltanks.

Drucker-Test 2014 – der beste Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker ohne Fax: Canon Pixma MG7150

Von den aktuellen Tintenstrahl-Multifunktionsdruckern ohne Faxfunktion hat im Test der Stiftung Warentest nur ein Gerät die Note GUT (2,1) erhalten. Der Canon PIXMA MG7150 (ca. 186,- Euro) überzeugte die Tester sowohl beim Druckern als auch beim Scannen. Gute Werte erhielt der Canon-Drucker auch in den Kategorien Tintenkosten und Handhabung. Die Umwelteigenschaften des Druckers wurden sogar als sehr gut bewertet. Lediglich beim Kopieren gab es nur eine befriedigende Zwischennote.

Drucker-Test 2014 – der beste Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit Fax: HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One

Die Gesamtnote GUT (1,9) ging in dieser Produktgruppe an den Testsieger HP Officejet Pro 8600 Plus e-All-in-One (ca. 215,- Euro). Besonders gute Werte erhielt der HP-Drucker im Test für die Scanfunktion. Aber auch die Vielseitigkeit wurde von den Testern als sehr gut eingestuft. In allen anderen Disziplinen bekam der HP-Drucker gute Werte – außer beim Kopieren. In dieser Kategorie ist die Teilbewertung nur befriedigend.

Drucker-Test 2014 – der beste Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker mit Fax: Samsung Xpress M2070FW

Unter den getesteten SW-Multifunktionsdruckern mit Faxfunktion erhielt der Samsung Xpress M2070FW (ca. 173,- Euro) die beste Gesamtbewertung GUT (2,2). Sowohl fürs Drucken, Scannen als auch fürs Kopieren erhielt der Samsung-Drucker sehr gute Bewertungen im Test. Punktabzüge gab es bei der Vielseitigkeit und bei den Tonerkosten. Diese wurden von den Testern als befriedigend bewertet.

Den kompletten Drucker-Test lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Test (04/2014) oder gegen Gebühr online unter www.test.de.

About Tim Schiller

ist freier Journalist und beschäftigt sich hauptsächlich mit Verbraucherthemen und Reisejournalismus. Er ist viel in der Welt unterwegs und schreibt regelmäßig Reiseberichte für diverse Webseiten.