Haushalt colorwaschmittel-test-2015

Erschienen am 28. September 2016 | von Tim Schiller

0

Colorwaschmittel-Test 2016: Packungsgröße entscheidet über Qualität

Die Stiftung Warentest hat 24 Colorwaschmittel getestet. Die Test-Ergebnisse sind überraschend: Nicht allein die Marke des Waschmittels entscheidet über Qualität des Colorwaschmittels, sondern die Packungsgröße. Die Hersteller verwenden in Kompaktpulvern offenbar bessere Inhaltsstoffe als in Großpackungen. Am deutlichsten sei das bei Ariel und Persil festzustellen, heißt es im aktuellen Heft der Zeitschrift Test (10/2016). Der Colorwaschmittel-Test zeigt auch: Gute Colorwaschmittel-Pulver gibt es auch beim Discounter. Aldi und Lidl gehören beim aktuellen Waschmittel-Test zu den Testsiegern.

Colorwaschmittel im Test 2016: Kleine Verpackung – besseres Pulver

Der Markenname ist gleich, das Aussehen der Verpackung fast auch, nur die Verpackungsgröße ist unterschiedlich. Welcher Verbraucher kommt da auf den Gedanken, dass zwischen dem Pulver in der großen und der kleinen Verpackung Welten liegen? Die Stiftung Warentest hat im aktuellen Colorwaschmittel-Test 2016 Erstaunliches herausgefunden. In sogenannten Kompaktpulvern verwenden die Waschmittel-Hersteller offenbar bessere und wirksamere Inhaltsstoffe als in großen XL-Kartons. Beim Colorwaschmittel von Ariel sei der Unterschied besonders deutlich, heißt es im Test. Während das Colorwaschmittel Ariel Actilift Compact mit einem GUT (2,2) zu den besten Kompaktpulvern gehört, fällt das Ariel Actilift Colorwaschmittel in der Großpackung mit einem MANGELHAFT (4,7) durch.

Auch bei Persil ist die Qualität des Farbwaschmittels je nach Packungsgröße unterschiedlich, so die Stiftung Warentest. Während das Kompaktpulver Persil Color Megaperls im Test ein GUT (2,2) erhält, reicht es bei der Großpackung Persil Color XXL nur für ein BEFRIEDIGEND (2,6). Generell schneiden Colorwaschmittel in Großpackungen schlechter im Test ab als Kompaktpulver. Aber warum ist das so?

Colorwaschmittel-Test: Wirksamere Inhaltsstoffe in Kompaktpulvern

Im Test stellten die Experten der Stiftung Warentest fest, dass Colorwaschmittel-Pulver in Großverpackungen nach einer anderen Rezeptur hergestellt wird als Kompaktpulver. In den großen Waschmittel-Pulverkartons stecken laut Test häufig günstigere und weniger effektive Inhaltsstoffe. Dies gelte sowohl für Tenside, die für die Fettlösung zuständig sind, als auch für Enzyme, die den Schmutz aus der Wäsche entfernen sollen. Auch am Wasserenthärter werde in Großpackungen gespart, so die Stiftung Warentest. Anstatt wie bei vielen Kompaktpulvern sogenannte Zeolithe zum Wasserenthärten zu verwenden, werde in Großpackungen meistens das weniger effektive Natriumkarbonat benutzt. Außerdem sei der Anteil des Salzes Natriumsulfat in den Großpackungen sehr hoch. Es dient eigentlich nur dazu, dass Pulver trocken zu halten, ist den Herstellern aber offenbar auch als günstiger Füllstoff willkommen: Die getesteten Großpackungen bestanden zum Teil fast bis zur Hälfte aus der Rieselhilfe Natriumsulfat. Kein Wunder also, dass viele Kompaktpulver im Test besser abschnitten als die Colorwaschmittel in der XL-Verpackung.

Die besten Colorwaschmittel im Test

Unter den getesteten Kompaktpulvern gibt eine ganze Reihe von Testsiegern mit der Gesamtnote GUT (2,2). Darunter das besonders günstige Kompaktpulver Tandil Ultra Color von Aldi Süd (12 Cent pro Waschgang, inhaltlich und preislich gleich wie Unamat Ultra-Plus Color von Aldi Nord, Gut & Günstig Color Plus von Edeka sowie Bravil Color Plus). Ebenfalls ein GUT (2,2) erhielten das Kompaktpulver Ariel Actilift Compact Colorwaschmittel (26 Cent pro Waschgang), das günstige Formil Ultra Plus Color von Lidl (12 Cent pro Waschgang) sowie die Persil Color Megaperls (30 Cent pro Waschgang). Am schlechtesten schnitt unter den Kompaktpulvern im Test Spee Megaperls Color ab: AUSREICHEND (3,7). Die Tester bemängelt bei Spee vor allem die Waschwirkung sowie den Farbtonerhalt.

Bei den Colorwaschmittel-Pulvern in Großpackungen erreichte nur eines die Note GUT (2,4): Formil Color von Lidl, das mit 10 Cent pro Waschgang zu den günstigsten Color-Waschmitteln im Test zählt. Das Ariel Actilift Colorwaschmittel in der Großpackung fiel mit einem MANGELHAFT (4,7) im Test durch: Vor allem die Waschwirkung und der Farbtonerhalt überzeugten die Tester nicht. Eine noch schlechtere Bewertung gab es für das Lenor Colorwaschmittel Blüten Bouquet XL Pack: MANGELHAFT (5,0). Auch hier bemängelten die Tester die schlechte Waschwirkung, außerdem seien die Wäschefarben im Test schnell verblasst und schützten die Wäsche nicht ausreichend vor Farbübertragungen.

Den kompletten Colorwaschmittel-Test finden Sie im aktuellen Heft der Zeitschrift Test (10/2016) sowie als gebührenpflichtiger Download auf der Website der Stiftung Warentest.

Tags: , ,


Über den Autor

ist freier Journalist und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit Verbraucherthemen und Reisejournalismus. Er schreibt regelmäßig Fachartikel für diverse Webseiten des Verbraucherjournalismus.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben ↑